Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.224.138.120.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Iris Brehm Iris Brehm aus 79541 Lörrach-Brombach schrieb am 11. Dezember 2016 um 12:15:
Lieber Michael Vielen Dank für den supertollen Abend am 10. Dezember im Nelli Nashorn in Lörrach. Das Konzert war ein Knaller. Ich habe schon lange mehr keinen so guten Auftritt gesehen und miterlebt. Schöne Feiertage und allles Gute für 2017 und bis hoffentlich bald! Liebe Grüsse von Iris
Tim Bruch Tim Bruch schrieb am 9. Dezember 2016 um 12:10:
Bin gerade über Google hier her gekommen und wollte mal einen schönen Gruß hier lassen. Tolle Seite Lg Tim
Marion Ehrl Marion Ehrl aus München schrieb am 1. Dezember 2016 um 16:02:
Lieber Herr Fitz, wir, meine Freundin, unsere Männer (die haben wir mitgeschleift) und ich hatten am 26.11.2016 in der Haderner Mpore in München einen sehr schönen Abend. Vielen Dank dafür! Meine Freundin und ich haben im letzten Jahr zum ersten Mal ein Konzert von Ihnen besucht und danach war uns klar: "Da müssen wir wieder hin!" Und wenn Sie 2017 wieder in der Mpore spielen, werden wir sehr gerne wieder kommen. Nochmals vielen Dank, dass Sie sich nach dem Konzert die Zeit genommen haben, um auf meine Frage über den Hintergrund zu "Sei vorsichtig mit mir" einzugehen. Liebe Grüße aus der alten Heimatstadt und alles Gute bis zum nächsten Mal.
Gabi Gabi aus München schrieb am 27. November 2016 um 14:34:
Ich war gestern im Konzert "Liedermaching" und total begeistert. Die Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit hat mir gut gefallen. Manche Lieder gingen mir "direkt ins Herz". Und als Münchnerin mag ich das Bayerische. Das nächste Konzert besuche ich auf jeden Fall. P.S.: Es gibt auch unfreiwillige Singles.
Anke Fingscheid Anke Fingscheid aus Leichlingen schrieb am 31. Oktober 2016 um 10:48:
Hallo Michael, danke für den sehr unterhaltsamen, lustigen, gefühlvollen, musikalischen und lockeren Menschen. Sehr schöner Abend. Die Zeit ging leider viel zu schnell um. Auf die Geschichten zwischen den Liedern hab ich mich jedesmal besonders gefreut. Doch, deine Lieder haben mir sehr gefallen. Aber einem ganz normalen, sehr lustigen und musikalischen Menschen aus dem Leben zuhören zu können war eine wahre Wonne. Das war fast wie Lagerfeuer bei einem guten Freund. (Schade das der Sommer schon vorbei ist) Vielen lieben Dank. Freu mich schon auf dein nächstes Gastspiel in der Nähe. Hast ja ein volles Programm, sehr schön. Bleib so wie du bist, deine Offenheit und Natürlichkeit sind sehr erfrischend! Ich hab den Abend sehr genossen, viel geschmunzelt und gelacht (vor allem bei "in katholische Kirche gehen und Latein lernen!), leider war`s mir nur viel zu kurz. Aber ich hab ja eine CD, zum Glück mit Text, zum nochmal genau Hinhören. ;-)) Mach so weiter, viel Spaß und Erfolg noch auf deiner Tour! Bis zum nächsten Mal, ich freu mich schon und viele,liebe Grüße von mir PS: Ich möchte nicht im Gästebuch erscheinen, wenn es geht.
Heidenreich Renate Heidenreich Renate aus Asperg schrieb am 23. Oktober 2016 um 17:59:
Vielen Dank für das schöne Konzert in Bietigheim Bissingen am 22.10.16 Es war so unglaublich schön, so tiefe sinnige Texte für mich sehr ergreifend, schön und mich bezaubernd zugleich. Vielen Dank dafür.
Kathrin Armbruster Kathrin Armbruster aus Oberndorf / Dornhan schrieb am 23. Oktober 2016 um 00:12:
Lieber Michael - das, was Sie da machen ist auf keinen Fall nie nicht negativ, sondern höchstens melancholisch und "ertappend" und ganz einfach großartig und wunderbar - vielen Dank ! Kathrin
Annette Annette aus Düsseldorf schrieb am 14. Oktober 2016 um 14:00:
das Highlight des Kultur Sommers in GAP war heuer das "Liedermaching", eindeutig. Auch mein Anhang war ziemlich begeistert. Danke übrigens für den Hinweis an die Nicht-Bajuwaren wegen des Verständigungsproblems, das hat schon geholfen. Wär schon, so einen Abend mal im Rheinland erleben zu dürfen...
Astrid Astrid aus Plüderhausen schrieb am 18. September 2016 um 19:45:
Hallo Michael, ich bin auf der Suche nach dem Film "das Leuchten der Sterne" bzw dem soundtrack..Da spielst du auf dem Klavier ein tolles Lied..Kannst du mir sagen wie das heißt? Vielen lieben Dank, Astrid
Sofie Hirtreiter Sofie Hirtreiter aus Marklkofen schrieb am 14. September 2016 um 20:00:
Lieber Michael Fitz, dankeschön für den wundervollen musikalischen Abend am 10.09.2016 in Dingolfing, Herzogsburg. Ein sympathischer, jugendlicher Typ ganz ohne Allüren. Die Songs mit toller Stimme, Gefühl und Humor und die Gitarre einfach super. Ich habe Sie mit einem " Servus verabschiedet". Liebe Grüße Sofie
Sabine & Wolfgang Fellmann Sabine & Wolfgang Fellmann aus Osnabrück schrieb am 4. September 2016 um 12:32:
Lieber Michael Fitz, wir möchten uns nochmals für das tolle Konzert am 25.08.2016 auf Norderney bedanken. Wir haben den (LIeder) Abend und die Zwiesprache während des Konzerts und das Gespräch in der Pause genossen. Michael Fitz ist einfach ein Klasse Typ ohne Allüren. Bleiben Sie so. Viele Grüße Wolfgang und Sabine (wir sind übrigens Niedersachsen und keine Hessen!)
Bernd Nostadt Bernd Nostadt aus Kehl schrieb am 30. August 2016 um 22:40:
Lieber Michael, lieber Herr Fitz, danke für einen sehr einfühlsamen und gleichermaßen authentischen Konzertabend im Rosengarten in Kehl, vermeintlich nur gestört durch das Glockengeläut des Kirchturms... Vor uns saß noch eine Kinderhasserin, wir waren mit unseren vier und sechs Jahre alten Söhnen zugegen und als dem jüngeren der verdiente Applaus zu laut wurde hielt er sich beide Ohren zu und wurde sprachlich auch etwas lauter, woraufhin sich besagte Person mit einem fast schon übertönendem PSCHTT umdrehte... Nichts destotrotz ein genialer Abend, den wir mit Ihnen verbracht haben. Ich habe einen guten Freund, den ich nun bald mehr als 30 Jahre kenne und den es nach Bayern verzogen hat. Einst in Abensberg, wir haben wiederholt das Gillamoos besucht, die erfolgreiche Hopfenernte in der Hallertau... - mittlerweile hat es ihn nach München verschlagen. Mit meinem größeren Bub habe ich letztes Jahr Hellabrunn besucht, aber wir haben ausgerechnet die Tiger vergessen. Das ist ihm nun ein gr0ßes Bedürfnis diese Tiere zu sehen in der großen Stadt, wo die Straßenbahn unter der Erde fährt. Einfach nur eine kleine Anekdote, Gschiachten aus`m Leben - unabhängig von der Infragestellung der Zootierhaltung. Von der süffisanten Art der Aufarbeitung Ihrerseits beziehungstechnische Begebenheiten und Erlebniswelten des Alltags, der persönlichen Empfindung - manchmal zweisam, manchmal einsam... Neue Titelvorschläge: "Kinderhasser" "Du, I wollt` den Tiger noch sehen" Liebe Grüße Bernd
Sylvia Bolte Sylvia Bolte aus Fehmarn schrieb am 29. August 2016 um 14:21:
Dankeschön für einen tollen,musikalischen Abend im Cafe Liebevoll auf Fehmarn. Michael Fitz, ein sympathischer, netter Künstler ohne Allüren. Tolle Stimme, tolle Texte und viel Humor! Wir hatten unsagbar viel Spaß. Liebe Grüße aus dem hohen Norden.
Susanne Reule Susanne Reule aus Heilbronn schrieb am 27. August 2016 um 22:06:
Lieber Michael Fitz. dankeschön für den tollen Konzertabend auf dem Stettenfels in Untergruppenbach. - Liedermaching - welch ein Genuss !! Freu mich schon auf ein baldiges Wiedersehen/hören in Heilbronn. Herzliche Grüße Susanne
Christine Closmann Christine Closmann aus Schwanstetten schrieb am 13. Juni 2016 um 16:40:
Lieber Michael Fitz, vielen Dank für den schönen Liederabend in der "Kulturscheune Schwanstetten". Ja so san´s halt die Franken! Liebe Grüße Christine Closmann
Franz Hirmer Franz Hirmer schrieb am 13. Juni 2016 um 13:01:
Lieber Michael Fitz Herzlichen Dank für dein Konzert auf der Gartenschau. Nachdem wir dich schon mal im Turmtheater in Regensburg besucht hatten, war es für uns keine Frage, die Gelegenheit zu nutzen und zu deinem Bayreuther Konzert zu kommen. Vorweg will ich sagen: Es war toll! Auch wenn du am Anfang nicht der Michael Fitz warst, den wir kennen und dich anscheinend auf dieser großen Bühne erst mal zurechtfinden hast müssen..... Ein ungewohnter Anblick übrigens für mich, dich auf so einem großen Raum zu erleben. Die vielen Bewegungen, die am Anfang vor der Bühne stattfanden, waren bestimmt nicht hilfreich. Ein gebrochener Fingernagel tat sein übriges..... Falls jemand nicht weiß...... ein gebrochener Fingernagel ist für einen Gitarristen ungefähr so, als würde man einem Autofahrer das Lenkrad wegnehmen und ihm einen Gabelschlüssel auf die Lenkstange stecken, mit dem er jetzt das Auto lenken muss. Tja..... Einige Leute meinten, sie müssen vor deiner Darbietung spazierengehen, während andere damit beschäftigt waren, dich von ganz Nah in ihre Fotoapparate hinein zu saugen, als wärst du ein ganz besonderes Blümchen auf der Gartenschau..... naja...... Wahrscheinlich waren es diese Art der Leute, die dann Abends zu Hause erzählten... „Hey..stellts eich vor......i hob an Tatort Kommisar singa gsehng.....“ Dass da eben nicht der „Tatort Kommisar“ vor uns sitzt, sonderen ein hochsensibler Musiker, der Dinge, die einem jedem mal passieren können, und für die es eigentlich keine Worte gibt, dann doch in Worte fassen kann und uns das dann feinfühlig bis gewaltig in unsere Ohren singt, das verstehen wohl einige Leute nicht so ganz. Lieder wie die deinen brauchen Raum. Müssen die Ruhe, die manchmal von ihnen ausgeht, auch vor sich tragen können und sollten mitgehört und auch vom Puplikum mitgetragen werden. Das ist klar. Klickende Fotoapparate stören da nur. Als sich dann aber die Spreu vom Weizen des Puplikums getrennt hatte und diejenigen, die nur mal kurz guggen wollte, davonzogen, warst du plötzlich in deiner Welt angelangt. Ein Liedermacher.... ein echter. Wir haben das wohl gemerkt. Glaub mir. Und jetzt war da ein Michael Fitz vor uns, der alle seine Register zog. Trotz Fingernagelmisere spieltechnisch wunderbare Klänge und Akkorde zupfte und einen Sound auf die Bühne brachte, den man in Liedermacherkreisen wirklich erst mal suchen muss. Wundervoll und sagenhaft. Jedenfalls für mich. Wie man als Musiker in deinem Alter (verzeih.....) noch so eine Stimme haben kann, ist mir eh rätselhaft. Wo andere nur noch wie dumpfe Johnny Cash Imitatoren rumbrummen gibst du Gesang vom feinsten von dir. Wow! Und nicht, dass das schon reichen würde. Nein...... Auch die Texte sind überzeugend und hintergründig. Und wer so verdreht denken kann wie du versteht auch die verdrehtesten Gedanken – und Wortspiele. Die neuen Lieder sind wieder sehr gut. So gut sogar, dass manche Menschen...ich gehörte übrigens dazu..... ohne nachzudenken deine neue CD mit nach Hause genommen haben. Hinta meina Stirn..... S´diafaglegte lem....... Schleidasitz...... und Hunga........ echt gute Lieder, echt tolle Songs. Toll gemacht, lieber Michael.... wieder mal..... Naja... Kritik gibt’s auch. Leise zwar, aber ich möcht sie einfach loswerden.... Irgendwo zwischen deinen hintergründigen Liedern hättes du mit „Der Bsuach“ oder mit „120 Kilo Blau“ die Sache ein wenig aufgelockern können..... Ein paar schmunzelwarme Sonnenstrahlen in unseren Ohren hätten uns gut getan und unsere Gehirne aus den tiefen deiner Hintergründigkeit in eine kurze Ruhephase gebracht, die mancher wohl gebraucht hätte..... Und dein unumstößliches Meisterwerk, dein „du sighst mi ned“ wäre für mich persönlich das Highlite des Konzerts gewesen. Auch das ist mir übrigens immer noch rätselhaft.... wie man solch ein Lied zaubern kann...... Als man Edith Piaf mal fragte, wie sie denn das mache, so zu singen, mit solch einer Inbrunst und solch einer Energie....da sagte sie..... „Wenn ich auf die Bühne gehe und anfange zu singen, ist es, als ziehe ich mich nackt aus. Ich schließe die Augen und zeige alles was ich bin und was ich habe und werfe meine Seele in die Menschenmenge. In der Hoffnung darauf, dass die Menschen sie sie mir wiedergeben. Manchmal klappts..... Das ist alles.....“ Tja... manchmal muss ich an diesen Spruch denken, wenn ich dir so zuschaue, lieber Michael. Aber wie gesagt...... das sind nur meine eigenen Gedanken. Alles in allem will ich dir eigentlich nur herzlich danken. Für die tollen Lieder und ein wundervolles Life Konzert. Ich denke, wir werden uns wiedersehen. Gruß – Jutta + Franz
Jürgen Jürgen aus Bayreuth schrieb am 11. Juni 2016 um 23:45:
Dankeschön für den tollen Auftritt auf der Landesgartenschau in Bayreuth. Ich hatte keine Vorstellung, welche Musik Michael Fitz so spielt und bin völlig unvoreingenommen zum Konzert. Es war in Dialekt - borisch 🙂 , emotional und dadurch authentisch. Als es dann am Schönsten war ... war es dann auch leider schon vorbei! Wenn es irgendwie passt werde ich sicher wieder auf ein Konzert von dir gehen! Klasse!!!
Luise Luise aus Bayreuth schrieb am 11. Juni 2016 um 20:19:
Lieber Michael Fitz, wir haben mit Ihnen zwei wunderbare Stunden auf der Landesgartenschau in Bayreuth verbringen dürfen. Welch ein Genuss! Herzlichen Dank dafür und lieben Gruß von Luise
Steffi Steffi aus Stuttgart schrieb am 5. Juni 2016 um 22:42:
Schön wars in Stuttgart 🙂
Karin Raisch Karin Raisch aus Stuttgart schrieb am 5. Juni 2016 um 17:09:
Lieber Michael Fitz, das Konzert in Stuttgart/ Rosenau, war ein Genuß! Herzlichen Dank dafür! Ich war vor Jahren bei einer Lesung von Ihnen und muss sagen, dass ich noch nie einen solch´gekonnten Leser erlebt hatte!! Ich war gespannt, Ihr Liedermaching zu erleben und war auch hier von der ersten Minute an abgeholt und berührt. Auch wenn ich etwas jünger bin als der Durchschnitt des gestrigen Publikums - ihre Texte empfand ich als sinnig, tiefsinnig, emotional und klug. Die Einleitungen zu Ihren Liedern waren köstlich! Auch wenn ich Sie nicht kenne, den Ausschnitt, den ich gestern von Ihnen erlebt habe, fand ich besonders. Chapeau! Alles Gute! Karin Raisch